Jugendcamp Tripsdrill

Mit "Karacho" in Tripsdrill
Jugendcamp

2 Tage waren wir im Juli mit der Jugendkapelle im Jugendcamp in Tripsdrill. Das hie├č f├╝r die Jugendlichen der Jugendkapelle am Samstagmorgen p├╝ntklich um 8 Uhr mit dem Zug ab Wendlingen in Richtung Bietigheim-Bissingen, dort keinen Platz im ├╝berf├╝llten Bus gefunden ... aber freundlicherweise hat ein anderer Busfahrer seine Route ge├Ąndert und uns kurzerhand nach Tripsdrill gefahren. In Tripsdrill haben wir dann schnell die mitgebrachten Zelte aufgestellt, damit wir baldm├Âglichst den Erlebnispark unsicher machen konnten. Die "Jungbrunnen-Fahrt", die "G'sengte Sau", das "Mammut", und die im letzten Jahr neu er├Âffnete "Karacho" waren sicher die Highlights, aber wer genauer schaute, konnte uns auch in den Kaffeetassen oder in den Seifenkisten entdecken. Am Abend nach einer St├Ąrkung mit Gegrilltem war dann noch ein Fu├čballturnier organisiert, wo wir doch einen achtbaren siebten Platz erk├Ąmpft hatten - f├╝r uns als einzige Musiker auf dem Platz eigentlich gar nicht schlecht, oder ?

Nach einer mehr oder weniger kurzen Nacht in den Zelten war nach dem gemeinsamen Fr├╝hst├╝ck und dem Abbau der Zelte nochmal ein Tag Tripsdrill angesagt ... und dank kurzer Wartezeiten (wahrscheinlich hatte das WM-Finale f├╝r weniger Besucher in Tripsdrill gesorgt) konnten wir uns nochmals so richtig austoben bis zum fast v├Âlligen Verlust unseres Gleichgewichtssinnes - und da wundert es nicht, dass die ersten bei der Heimfahrt schon kurz hinter Bietigheim im Zug eingeschlafen sind. Wir waren uns alle einig, da wollen wir im n├Ąchsten Jahr wieder hin ...

Nach oben